comAlpin AG
OpenCom 130


© 2011 comAlpin AG

OpenCom 130

Das Basissystem eignet sich für den anspruchsvollen Privathaushalt und das Büro. Die Modularität der OpenCom 130 ermöglicht es, den Ausbau individuell an die Anforderungen anzupassen und bei steigenden Kommunikationsansprüchen zu erweitern.
Je nach eingesetzten Modulen stehen an der OpenCom 130 modular bis zu 19 digitale oder bis zu 28 analoge Anschlüsse zur Verfügung. Der Maximalausbau des Systems beträgt 84 Ports. Sollte das nicht reichen, so lässt sich die OpenCom 130 modular mit einer weiteren OpenCom 130 kaskadieren.

Highlights: Flächendeckende DECT-Funknetze (Basisstationen bis zu 1 km vom System installierbar), integrierter IP-Router, schnurlose und schnurgebundene Systemtelefone, Vernetzung von Standorten mit QSIG, Bündelbildung (8 Bündel, 4 Leitwege), private und geschäftliche Gespräche unterscheidbar, WAV-Datei für Music-on-hold ladbar, 2- bis 5-stelliger Rufnummernplan, Net-CAI, Team-, Chef/Sek.- und Reihenanlagenfunktion, integrierte Voice-Mail mit Ansage vor dem Melden (optional), Anrufverteilung (optional), Mehrfirmenvariante (optional), uvm.  

  Merkmale

- Anrufliste (angenommen, in Abwesenht, bei besetzt)
- Anrufwarteschlange
- Computerunterstützte Telefonie (CTI)
- Fernbetreuung Vernetzung mit QSIG
- Rückfragen / Makeln
- Rufnummernanzeige auch an analogen Telefonen
- Rufnummernplan 2- bis 5-stellig
- Rufnummernunterdrückung für intern- und Externgespräche
  getrennt einstellbar
- Sperreinrichtung (Sperr-, Freigabe- und Filterlisten)

- Telefonbuch (2000 Ziele mit je 3 Rufnummern)
- und Zugriffcodes
- Türfunktionen, Türfreisprechen und Türöffner
- über Festverbindungen und VPN
- VIP-Ruf mit spezieller Signalisierung
- Wartemusik integriert
- Voice over IP mit IP-Systemtelefonen
- Bis zu max. 24 VOIP-Teilnehmern über 8 Kanäle
  ausbaubar 
- Zeitgruppen (Tag-/Nachtschaltung)